Firmengründung Ausland: Damit eine internationale Steuergestaltung nicht zur Steuerfalle wird!

Bei der Gründung einer Auslandsgesellschaft/Internationale Steuergestaltung ist es von entscheidender Bedeutung, dass der Mandant von versierten  Spezialisten (Steuerberater für internationales Steuerrecht bzw. vergleichbare Qualifikationen) beraten wird. Stichworte können sein: Gestaltungsmissbrauch,DBA-Missbrauchsklauseln,CFC-Regelungen national,rechtswidrige Zwischengesellschaft.

Firmengründung im Ausland: Damit eine Steuergestaltung nicht zur Steuerfalle wird

Entscheidend ist die qualifizierte Beratung durch versierte Spezialisten im internationalen Steuerrecht Allerdings handelt es sich bei ca. 98% der Anbieter für Auslands-Firmengründungen im Internet um reine Gründungsagenturen, die keine hinreichenden Qualifikationen im Kontext des internationalen Steuerrechts besitzen.

Dabei kann eine Firmengründung im Ausland schnell zur Falle werden, wenn die heimischen Steuergesetze, internationales Steuerrecht und/oder innerstaatliches Recht im Land der Firmengründung nicht beachtet wird, z.B.:

-Innerstaatliche Regelungen zur Verhinderung des Gestaltungsmissbrauch. Entsprechende Gesetze/Regelungen kennen fast alle Länder, insbesondere Deutschland,Österreich,Spanien, die USA und sogar die Schweiz. Zielsetzung ist stets, dass Besteuerungsrecht im Inland zu definieren. Naturgemäß haben die Länder kein Interesse daran, dass das Besteuerungsrecht in ein anderes Land ganz oder teilweise verlagert wird.

-Recht der Doppelbesteuerungsabkommen, zentral DBA-Missbrauchsklauseln (Aktivitätsvorbehalte, Subject-to-tax-Klauseln, Remittance-base-Klauseln, Anti-treaty-shopping-Klauseln usw.).

-Bei Anwendung des Deutschen Steuerrechts: Hinzurechnungsbesteuerung nach §8 AStG, allgemein §§ 7-14 AStG (Deutsches Außensteuerrecht), Deutsche Abgabenordnung (AO)- zentral §42 AO (Gestaltungsmissbrauch)-, §§ 12/13 AO (Betriebsstättendefinition im Nicht-DBA-Fall), Außensteuerreformgesetz, Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz. Andere Länder kennen z.T. ähnliche oder analoge Gesetze/Regelungen.

-Innerstaatliche Regelungen des Auslösens einer Betriebsstätte im DBA-und vor allem im Nicht-DBA-Sachverhalt (z.B. in Deutschland §§12/13 AO, in Österreich § 29 BAO).

-G20 Abkommen (Auskunftsvereinbarungen in Steuerangelegenheiten zwischen den Staaten)

-Bei Anwendung der EU-Rechtsprechung z.B.: Urteile des EuGHs,EU-Mutter-Tochter-Richtlinie,EU-Niederlassungsfreiheit,EU-Fusionsrichtlinie.

-Verrechnungspreise in der EU: Verrechnungspreisvorschriften und Durchsetzungsmaßnahmen

-Negativwirkung nationaler Gesetze zur Funktionsverlagerung, in Deutschland §1 AStG

 

Bei der ETC kann sich der Mandant sicher sein,dass er auf beiden Seiten (Ansässigkeitsstaat des Mandanten und Sitzstaat der Auslandsgesellschaft) von versierten Spezialisten im internationalen Steuerrecht beraten wird. Dieses sind durchgehend Steuerberater für internationales Steuerrecht oder vergleichbare Qualifikationen (Anwälte mit Zusatzqualifikationen,LLM;Studium der Betriebswirtschaftslehre oder Studium der Rechtswissenschaften mit Inhouse-oder externen Qualifikationen im internationalen Steuerrecht). Dabei arbeiten die "Beratungs-Kanzleien" und die Gründungs-Kanzleien Hand in Hand zusammen, um für den Mandanten das optimale Ergebnis zu erzielen.

-Lesen Sie hier mehr zum Thema (rechtssichere Gestaltung,Thema reine Gründungsagenturen)

 

Steuerberater internationales Steuerrecht- Firmengründung Ausland - Offshore Firmengründung- Firmengründung Zypern und Holdinggesellschaft auf Zypern, Firmengründung Dubai/VAE: Freihandelszonen VAE, Dubai LLC- Firmengründung England, Limited gründen- Firmengründung Bulgarien- Firmengründung Spanien: spanische S.L. und kanarische Sonderzone (ZEC)- Holding gründen, Holding Zypern, Dänemark, Spanien, Niederlande- internationales Steuerrecht- Firmengründung Madeira- Firmengründung Hong Kong, China- Offshore Firmengründung Seychellen, Belize, Cayman Islands, Singapur, BVI, Nevis- Bank gründen- Gründung von Finanzdienstleistungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaften- Glückspiel Lizenz Malta, Costa Rica, Gibraltar- Stiftungen und Trust im Ausland